logo

Drachenelternschaft

1.00 der Anleitung zur Drachenelternschaft
Qith (männlicher Silberdrache) und Silverlight (weiblicher Silberdrache) sind © by Faithry.
Qith und Silverlight sind futuristische Charakter. Ähnlichkeiten mit anderen Charaktern wäre purer Zufall.
Die Übersetzung geschah mit Erlaubniss von Faithry durch mich. Achtung: Das hier ist zwar annähernd so wie es sein könnte aber dennoch eher als Rollenspiel zu sehen.

 

Paarung

Faithry

Normalerweise sagt uns der Instinkt was zu tun ist, aber was geschieht, wenn dies einmal nicht der Fall ist oder ihr nicht genau wisst, was eine Paarung umfasst, dann lest dies. Habt ihr dagegen keine Probleme, Bedenken oder seid sogar schon einen Schritt weiter, dann überspringt einfach diesen Teil.
Beide Elternteile, männlicher und weiblicher Drache müssen sich sicher sein, dass sie ihrer Aufgabe des Er- und Aufziehens des Nachwuchses verantwortungsvoll nachgehen. Aber eine Paarung ist schliesslich noch mehr: es ist ein Akt der gegenseitigen Zuneigung und der Beginn eines neuen Lebensabschnittes. Passt gut aufeinander auf und versucht daraus die schönsten Erfahrungen zu machen, für euch und für eure(n) Partner(in).
Noch eine andere Sache: diese Liste ist nur eine sachte Richtlinie: hier stehen Tips, wie man es für beide Seiten angenehmer machen kann und wie man die richtige Stimmung erzeugt. Denkt bitte daran dies gut zu lesen, bevor ihr ernsthaft damit beginnt. Hier sind also die Tips nach Geschlecht sortiert:

Beide Drachen:
Wählt einen romantischen Moment wie einen Sonnenuntergang an einem Frühlingstag, so dass ihr einfach in der folgenden Nacht weitermachen könnt. Bringt euch gegenseitig in die richtige Stimmung durch zärtliche Liebkosungen; eine sanfte Berührung kann schliesslich mehr bedeuten als nur eine einfache Berührung. Seid entspannt, es ist wichtig dass ihr an nichts anderes denkt als an dass, was mit der Paarung zusammenhängt. Mit dem Nachwuchs macht ihr euch dann später Gedanken. Geht es langsam an, drängt nur nicht zur Eile. Sprecht erst darüber was der/die andere mag und was nicht. Nach dem ersten Mal veruscht ein wenig abzuwechseln um die Dinge interessant zu halten.

Der männliche Drache: (Qith)
Tritt entschlossen und stark auf, denn du bist schliesslich eine grosse, mächtige Kreatur. Zeige dich in bester Verfassung und so gut du kannst deiner Partnerin. Wende deine höflichsten Umgangsformen und Kentnisse an, um ihr zu gefallen und ihre Gefühle anzuregen. Wenn du singen kannst, schreibe ihr ein Liebeslied. Musik ist auf eine ganz eigene Art eine zärtliche Liebkosung, nicht? Aber versuch es nicht zu übertreiben! Mach es überzeugend und widme es ihr auf eine sanfte Weise. Deine Zunge kann ein mächtiges Instrument sein, welches richtig eingesetzt bei diesm Vorspiel sehr hilfreich ist. Bleib in ständigem Kontakt und sieh ihr in die Augen.

Der weibliche Drache: (Silverlight)
Versuche an der ausgemachten Stelle zu sein, bevor dein Partner dort ankommt. Entspanne dich und lege dich in eine Position die ihm deutlich genug vermittelt: Ich warte nur auf dich. Lege dich auf die Seite, so dass dein Bauch in die Richtung zeigt, aus der er kommen wird. Er soll sehen, was du ihm bieten kannst.Qith reagierte ziemlich lustig beim ersten mal, also sei etwas vorsichtig. Benutze deine Augen um ihn und dich in Stimmung zu bringen. Lass ihn zu dir kommen und bleib einfach entspannt und reibe einwenig zärtlich an seinen seiten. Versuche ihm auch Komplimente über seine Muskulatur, seine schöne Gestalt oder eben sein Geschlechtsteil zu machen. Benutze dazu eine süß klingende Stimme. Das schlimmste, was jetzt passieren kann ist, dass er anfängt sich unsicher zu fühlen!
Als Dracophin, welcher bekanntlich fast alles was die Beiden taten aus den Schatten heraus beobachtete, ihren ersten vorsichtigen Annäherungsversuch miterlebte, musste er laut anfangen zu lachen. Gib dich auch auch einwenig unterwürfig, denn zumindest Qith hat es wohl gefallen.

Faithry
Eigentlich beinhaltet die Paarung schließlich und letztendlich das Eindringen des männlichen Geschlechtteils in das des Weibchens, was überwiegend die Sache des männlichen Drachens wäre. Solange dann kein großes biologisches Problem vorliegt, sollte euch der Instinkt von alleine weiterhelfen.

Tip für Fortgeschrittene:
Ein Paarungsflug ist eine weitere Möglichkeit, wenn die Erfahrung dazu vorhanden ist. Das einmalige Gefühl der Freiheit ist nämlich weit mehr als anregend: es kann sehr gefährlich sein, es kann sogar ein tödliches Ende nehmen! Versucht dies nicht, wenn ihr nicht absolut sicher darin seid!

Nestbau

Faithry

Der Nestbau ist ein sehr wichtiger Teil, bei dem man die Umgebung nach geeigneten Plätzen absuchen muss. Der beste Platz wäre eine Höhle oder ein Bau nahe eines Wasserlaufes (ein See oder Fluss). Es sollte dort viel jagdbares Wild geben, vorzugsweise keine tiefen Sümpfe und am besten einen guten Schutz gegen den Wind. Habt ihr bereits eine geeignete Stelle gefunden, überspringt auch diesen Teil.

Qith
Die Besorgung des richtigen Materials für den Bau eines Nestes liegt in der Verantwortung des männlichen Drachens. Seine Partnerin dürfte dazu nicht mehr so einfach in der Lage sein. Ein weicher Untergrund aus Kiefernadeln bzw. Ästen (weil länger halten) und alles andere Weiche ist gut dafür. Wenn es denn sein muss, kannst du auch Teile eines Schatzes dazu verwenden. Übertreibe das aber nicht, hauptsache es ist schön und tief. Wenn es ein Bau werden soll und der noch nicht fertig ist, wird der männliche Partner den überwiegenden Teil des grabens erledigen und es geduldig nach den Vostellungen und Wünschen seiner Partnerin anpassen, bis es das perfekte Nest ist. An alle weiblichen Drachen, die das hier lesen: ich meine ein paar Kommentare zum Nestbau! Silverlight hat so oft Einwand erhoben bis ich so irritiert war, dass das Dach einstürtzte und ich wieder anfangen musste. Aber am Ende wird der Nestbau einfacher, da man die nötige Erfahrung dazu erlangt hat. Man entwickelt auch einen Sinn dafür. Wenn die Frage der Verteidigung und Sicherheit aufkommt, scheinen einige Fallen die geeignete Lösung zu sein. Wenn du dich dafür entscheidest, wähle selektive Magie, denn nicht-selektive magische Fallen können schnell für deine Drachlinge gefährlich werden. Kreaturen, die auch graben können, stellen natürlich ebenfalls eine Bedrohung dar. Bring die Fallen für uneingeladene Besucher also auch an anderen Stellen an, als nur am Eingang.

Silverlight
Es gibt verschiedene Arten von Verstecken und dein Partner sollte vorher entscheiden, welcher der geeignetste für die jeweilige Umgebung und deren Witterungseinflüsse ist. Ich werde mal eben die Vor- und Nachteile von einigen erklären:

  • Offenes Nest: Ein offenes Nest ist ungefähr mit einem überdimensionierten Vogelnest zu vergleichen. Es ist zum Himmel hin offen aber nur ausreichend gegen Witterungseinflüsse geschützt. Es hat aber zwei Vorteile: eine schnelle und leichte Konstruktion und im Notfall leicht zu verlassen. Diese Vorteile vereint, macht diese Art für nomadische Drachen geeignet.
  • Höhle: Eine natürliche Höhle aus Stein bietet meistens einen guten Schutz gegen die Elemente und stürzt unwahrscheinlicher ein. Wie auch immer, sollte sie dennoch einmal einstürzen wird es sehr schwer werden, sich wieder daraus hervorzugraben. Ausserdem, wenn gerade einer deiner Schützlinge sich in diesem Bereich aufhält, trägt er sehr schlimme Verletzungen davon. Dazu kommt noch, dass man die Form der Höhle nicht mehr verändern kann. Andere Probleme könnten auch noch die Ungewissheit sein wer darin wohnte oder wie es bei einer Überschwemmung mit der Sicherheit aussieht.
  • Der Bau: Einen eigenen Bau in festem Boden zu graben ist eine gute Alternative, wenngleich auch die Gefahr eines Einsturzes sehr viel höher liegt als bei einer Felsenhöhle. Dafür ist das tödliche Ausgangsrisiko wieder geringer. Das macht es natürlich nicht sicherer, denkt bitte daran. Die Vorteile liegen hier aber woanders: der Bau ist viel flexibler. Muss vielleicht später noch ein Raum hinzu? Kein Problem, fange einfach a zu graben. Nicht zu vergessen die etwas leichtere Art zu entkommen... zwar nicht so gut wie bei einem offenen Nest, aber wer Talent im graben hat...
  • Gebäude: Ein eigenes Gebäude zu errichten ist normalerweise für einen Drachen ein Ding der Unmöglichkeit. Es könnte aber durchaus vorkommen, dass Menschen eines ihrer Gebäude verlassen, welches sich durchaus als nützlich erweisen könnte. Unglücklicherweise bauen Menschen diese mehr nach ihren eigenen Grössenvorstellungen, als nach den für Drachen angenehmen. Nur größere Hallen und Türen können Drachen so den benötigten Platz bieten. Das hängt natürlich alles von der jeweiligen Konstruktion des Gebäudes und seines Designs ab. Es kann ja auch den besten Schutz, hervorragende Fluchtmöglichkeiten und viele andere Vorteile haben, an welche ein Drache nicht so schnell kommen kann. Da Drachen ja jetzt die Chance haben, die Menschen genauer zu beobachten, lässt sich leicht herausfinden, dass sie scheinbar doch intelligenter sind als viele denken. Eine daraus geschlossene Allianz könnte vielleicht die Aussicht auf speziell geschaffenen Gebäude für Drachen erhöhen, die geradezu perfekt als Nest sind. Leider liegen diese Aussichten noch weit in der Zukunft...
Schwangerschaft & Eier

Faithry

Nachdem der Empfang stattgefunden hat, dauert es etwa 3 Wochen um von außen her sichtbar zu sein. Ungefähr nach 4 Monaten wird der weibliche Drachen sehr schnell ermüden, mehr Nahrung benötigen und im Bereich der Hinterbeine deutlich an Umfang zulegen. Unnötige Bewegungen nach diesem Zeitraum sind nicht mehr empfehlenswert und das Nest sollte bereits fertig sein und auf sie warten. Das Weibchen wird es ausserdem schwerer finden sich zu bewegen. Obwohl die meisten Drachenschwangerschaften eher glatt gehen, gibt es zahlreiche Unpäßlichkeiten, in die das Weibchen oder sogar der Partner geraten kann. Obwohl keine davon tödlich oder schlecht für die Gesundheit der Jungen sind, könnte es jedoch ziemlich irritierend oder sogar schmerzhaft werden. Einige Beispiele wären da: Krankheit, misslungene und andersweitige üble Zauber, Unmengen von Schmerzen oder ein nahezu unaufhörlicher Strom von aufeinanderfolgendem hicksen. (Silverlight: Nich hick t lu hick st hick ig!). Seid aber nicht besorgt, das gehört alles dazu. Die Schwangerschaft wird zwischen 9 und 13 Monaten dauern, abhängig von der jeweiligen Grösse beider Drachen. Je grösser beide sind, desto länger dauert es. (Silverlight: Dr hick ei hick zehn hick Mo hick na hick te! hick Oh, n hick ein!! 8=:< )

Qith
Während des Eierlegens muss das geschwächte Weibchen veruchen sich zu entspannen. Der Partner muss ebenfalls anwesend sein und beruhigend auf sie einwirken. Sollte etwas schiefgehen, ist es natürlich seine Pflicht ihr nach Möglichkeit zu helfen. Lass sie auf dem Bauch oder der Seite liegen, halte sie einwenig und streichle ihren Bauch. Normalerweise wird das Gelege aus einem bis vier Eiern bestehen. Durchschnitt wären 2 bis 3. Nachdem dieser Teil vorbei ist, lass sie ausruhen und besorge solange etwas zu essen, bis sie wieder aufwacht. Die Drachlinge werden ungefähr nach einem Monat schlüpfen oder auch zwei, wenn es eine kältere Jahrezeit ist.

Silverlight
Die Eier sind ledrig und schleimig um ein leichteres legen zu ermöglichen. Ein Grund zur voreiligen Sorge besteht nicht, da sie automatisch härter werden während sie trocknen. Obwohl die Eier nicht ausgebrütet werden müssen, bist du als weiblicher Drachen der einzige Schutz, den sie momentan gegen Feinde haben und in deinem voraussichtlichen Zustand nach dem legen, wirds das keine einfache Aufgabe sein und auch das kurzfristige verlassen des Nestes unmöglich machen.

Drachenjunge auf den ersten Blick

Faithry

Die Jungen sind Drachenjunge und in dieses Schema kann man sie von 0 bis 4 Jahren ohne Bedenken einorden. Sie haben runde Bäuche und kurze Schnauzen, übergrosse Köpfe und stumpfe Schwänze mit recht viel Fett an ihrem Körper, was sie kompakt aussehen lässt aber wichtig für die folgenden Wachtumsphasen ist. Dies lässt sie einwenig rund aussehen, ungefähr wie einen netten Ball mit Füßen, Flügeln, einem Kopf mit einem kurzen Hals und als Ende den stumpfen Schwanz.

Farbgebung der Jungen

Faithry

Die Jungen sind in der Art und Weise gefärbt, die auch ihre Eltern aufweisen. Sind die Eltern aber unterschiedlich gefärbt, können sie entweder eine Farbe von beiden haben oder die Mischung darus (Gold und Silber gibt Elektrum, oder Schwarz und Weiss ergibt Grau). Es kommt noch vor, das einer beide Farben auf einmal hat, aber an verschiedenen Stellen des Körpers. Hat das Junge eine Farbe, die sich so nicht aus den Eltern ableiten lässt, ist es ein besonderes Junges. Weiter unten steht einwenig mehr über diesen seltenen Fall.

Der Niedlichkeits-Faktor

Faithry

Einige wissen vielleicht schon über die Bedeutung dieses Wortes Bescheid, wobei vielleicht aber du noch nicht so genau weist, was das hier bedeuten soll. Der Niedlichkeits-Faktor ist nämlich das, womit z.B. fast alle Säuglinge starten. Man könnte jetzt natürlich vieles darüber sagen, aber der am häufigsten benutzte Kommentar lässt sich wohl folgendermassen zusammenfassen: "ahhhh, ist es nicht niedlich?" Hunde (das sind diese bellenden Tiere, die wir ab und zu mal verspeisen) besitzen z.B. einen Niedlichkeits-Faktor, der meist wegen ihres Verhaltens das ganze Leben hindurch anhält. Es scheint, dass dabei Drachenjunge (von 0 bis 4 Jahren) einen ungewöhnlich hohen Niedlichkeits-Faktor haben. Besonders für eine so grosse Kreatur, einem Reptil wie diesem. Viele halten sie für nette, knuddelige oder auch nur unglaublich schön (Qith: Trete einem versehentlich auf den Schwanz und das sogleich ertönende herzerweichende Schreien in Kombination mit einem sehr unglücklichen Gesicht bringt jeden dazu, möglichst sofort alles mögliche zu tun, um den Jungen irgendwie wieder aufzuheitern oder zum lachen zu bringen). Wie dem auch sei, der Niedlichkeits-Faktor existiert am Anfang! Das verschwindet (nahezu) alles, wenn dem Drachenlangsam Hörner und Klauen wachsen und ihn so in ein recht tödliches Waffenarsenal verwandeln. WARNUNG: Drachenjunge könnten diesen Faktor gemeinerweise auch ausnutzen. Haltet einfach Ausschau nach dem "keiner-liebt-mich" Blick oder den Worten "Ich wollte nur einwenig spielen..." Sie kommen ansonsten zu oft mit so etwas durch.

Füttern

Qith
Was ich herausgefunden habe ist: A) ein Drachenjunge verlangt nach dem schlüpfen augenblicklich Futter oder B) er schläft ein und verlangt nach dem Aufwachen sofort Futter. Ebenso bemerkte ich, dass bei den meisten Drachenpaaren der Drache (nicht die Drachin) die Futter Versorgung übernimmt. Also verlässt das starke Mänchen die Nähe des Nestes um auf die Jagd nach etwas Fleisch zu gehen. Der Drache sollte nach der Art Fleisch Ausschau halten, die der Magen des/der Jungen am besten verdauen kann - denk daran: sie sind schwach, auch wenn du unbedingt etwas anderes zu Essen wolltest. Denke nicht nur an dich. Zu empfehlen sind am besten Huftiere oder Vögel, wobei letztere dazu neigen, weniger Futter zu bieten als andere Tiere. Ach, noch etwas, ein Wort über das Jagen: SETZE AUF KEINEN FALL DEINE ATEMWAFFE EIN! Dies verbrennt das Futter entweder oder verdirbt es andersweitig zu stark, um noch im Magen deines Schützling anständig verdaut/vertragen werden zu können. Versuchst du das dennoch, kann das unter Umständen zu einer Magenverstimmung oder Durchfall führen.

Silverlight
Die Aufgabe des weiblichen Drachens ist dafür zu sorgen, dass die Brut in Sicherheit ist, solange der Partner fort ist und den kleinen mit dem Futter hilft. Tips für den Schutz stehen weiter unten. Um den kleinen mit dem Futter zu helfen, kann die Nahrung vorgekaut/verdaut werden und später wieder hervorgewürgt werden. Sie kann aber auch nur in kleine Happen zerteilt werden und etwas weichgekaut dann weitergegeben zu werden. Die Methode, die Nahrung wieder hochzuwürgen, ist bei sehr harten Futterstücken empfehlenswert, wobei die "kleinschneid und vorkau" Methode nützlich bis ungefähr zum Ende des 1. Jahres ist.

Pflege und Sauberkeit

Faithry

Die Drachenjunge sauber zu halten, ist eine sehr wichtige Aufgabe, denn Hygiene ist extrem wichtig. Sie haben schliesslich ein schwächeres Immunsystem als ein ausgewachsener Drache, und wie es nun einmal ist, werden Kinder schnell krank, wenn sie nicht ordentlich saubergehalten werden.

Silverlight
Üblicherweise ist es die Aufgabe der Mutter, die Kleinen zu reinigen. Wenn sie es selber tun (wollen), überwache sie die ersten Male! Die am meisten benutzte und funktionierende Methode, ist einen nahegelegenen Bach oder eine flache Wasserstelle zu nutzen. Nur eine dumme oder dazu gezwungene Mutter würde ihr Nest weit weg von solchen Stellen bauen lassen. Dies ist wichtig um Krankheiten und Infektionen vorzubeugen. Da ein ausgewachsener Drache im Gegensatz zu seinem Nachwuchs über ein gut funktionierendes Immunsystem verfügt, ist es immer besser einem Problem vorzubeugen, als es später zu lösen. Hier ist eine kleine Liste mit den Stellen, denen man wegen des größeren Infektionsrisikos ein mehr an Aufmerksamkeit widmen sollte:

  • Nasale Passage: die Nase muss frei und trocken nach dem Reinigen sein, wegen der Gefahr einer schnellen Entzündung die möglicherweise permanente Schäden zur Folge haben kann. Eine kleine Warnung für solch eine Entzündung ist ein kleines bischen Blut, das mit den anderen Flüssigkeiten herauskommt.
    Augen: die Augen müssen sauber sein, ein Anzeichen der Infektion ist ein rötlicher Rand um sie herum.
  • Genitalien: Der Penisschlitz oder die sexuelle Öffnung sollten frei von Schmutz gehalten werden. Falls diese Stellen infiziert werden, steht den Kleinen einiges an Schmerzen bevor. Ausserdem muss verhindert werden, dass irgendwelche scharfen Objekte dort eindringen. Die Haut ist dort immer noch weich und empfindlich. Eine Infektion zu bemerken ist aber relativ einfach, da die Kleinen automatisch aufwachen (und du mit ihnen) und vor Schmerz fiepen werden.
  • Anus: Natürlich gilt dasselbe auch für den Anus. Sieh auch unter dem Schwanz nach, den manche Mütter tendieren dazu, diesen Bereich zu vergessen. Jede Wunde muss dazu solange gereinigt werden, bis sie soweit geheilt ist und keine Fremdkörper mehr unter der Haut zeigt. (oder ihr kennt einen vertrauenswürdigen Menschen oder Dracophin, der die entsprechenden Mittel zu Heilung/Desinfektion besitzt. Seid aber vorsicht mit diesen Mitteln.)
Krankheiten

Silverlight
Nachdem du extra aufgepasst hast und jede Mühe unternommen hast dies zu verhindern, ist es dennoch geschehen. Einer oder mehrere deiner Schützlinge zeigen Anzeichen einer Krankheit. Nunja, eine Erkrankung kann immer einmal vorkommen, egal was du auch versuchst um es zu verhindern. Das Beste ist jetzt, auf den/die kranken sehr gut aufzupassen. Dein Partner wird die anderen fernhalten, um eine Ansteckung zu verhindern. Nur wenige Junge sterben an Krankheiten, wobei dies ein tragischer Verlust wäre.

  • Eine Gute Vorsorge umfasst: Eine gute, stabile Diät

  • Wärme, entweder Decke, Mutter oder beides

  • Gute Aufmerksamkeit und Glaube

Richte jetzt dein Augenmerk besonders auf den Pflege und Sauberkeit Abschnitt, besonders, wenn es eine Infektion ist. Wenn möglich kannst du etwas Heilungsmagie anwenden oder örtlich vorkommende Kräuter benutzen. WARNUNG: Wenn du dich dafür entscheidest, dein Junges wird keine Immunität gegen diese Krankheit entwickeln und kann wieder dadurch erkranken! Schütze die anderen Jungen vor der Quelle der Krankheit oder kläre sie zumindest darüber auf.

(Faithry: Oh ja! Da war dieser lustige Unfall mit Antibiotika; ich sagte ihnen einmal: "Ich kann die Krankheit mit Antibiotika behandeln, wobei das natürlich ein zwei-schneidiges Schwert ist..." Ich benötigte drei Versuche ihnen zu erklären, dass es sich dabei nur um einen Redensart handelte, davon abgesehen, dass ich auf meinem Rücken lag und ein recht schwerer Drache sein Vorderbein auf mich drückte...)

Heranwachsende Drachenjunge

Faithry

Drachenjunge scheinen wenig zu wachsen am Anfang, aber nach einem Jahr dagegen unglaublich schnell. Es scheint, da gäbe es zwei Möglichkeiten:

A) Die Jungen wachsen ab einem bis zum vierten Jahr ziemlich schnell bis hin zu einem fast-Erwachsenen.
B) Die Jungen wachsen so gut wie nicht bis zu einem alter von ungefähr vier Jahren, bis sie anfangen viel zu fressen und schliesslich in einer konstanten Rate für ca. vier Monate lang unglaublich schnell heranwachsen. In diesem Zeitraum gibt es soweit ich weiss nichts gefährliches, wie ich überraschend feststellen musste.

(und Silverlight war beunruhigt, als der kleine Chrystalmane nicht wachsen wollte. Als er dann schlagartig anfing zu wachsen, biss sie sich vor Sorge fast die Schwanzspitze ab. Ich machte ihr etwas um darauf herumzukauen, denn sie hätte sich ihn ja beinahe wirklich abgebissen. :-) )

Schutz vor äusseren Einflüssen

Qith
Als Drache, einem überlegenen Geschöpf hast du wenig vor anderen Raubtieren zu befürchten, auch deine Zöglinge werden ein harter Kampf für einen oder auch fünf Wölfe sein. Die grössere Gefahr die für sie besteht, stellen Menschen oder andere Drachen dar. (stimmt doch, nicht wahr? Faithry? 8=:> ) Der kräftige männliche Drache sollte soviel Zeit wie nur möglich mit seinem Nachwuchs verbringen, den man kann nie wissen, wann sich eine mögliche eine Gefahr nähert.
(Faithry: Und falls du einen Menschen ausmachst, sieh ihn dir ERST an... bevor du ihn angreifst! Das könnte ein unschuldiger Wanderer oder dein Bester Freund sein! (Ich!)

Disziplin

Faithry
Disziplin ist wirklich sehr, sehr wichtig, da es der einzige Weg ist um sicherzugehen, dass die Jungen in der Gesellschaft zu etwas besonderem aufwachsen. Bestrafe sie, wenn sie wohlwissend etwas falsches tun, aber belohne sie, wenn sie das Erste mal oder in Einzelfällen etwas richtig tun. Versuch sie nicht zu oft zu bestrafen, aber geh auch nicht besonders sanft mit ihnen um, den schlieslich benötigen sie dich. Da ich leider nicht alle möglichen Probleme vorhersehen kann (oder irgendwelche Probleme in diesen Fall) wird diese Liste kein Kapitel dazu einfügen. Sollten sich jedoch wichtige Änderungen ergeben die auch für euch von Bedeutung wären, werde ich es umgehend mitteilen.

Unterweisung in der Magie

Qith
Es ist das Beste, wenn du einen speziell darin geschulten und mächtigen Drachen (oder notfalls Menschen) kennst, der ihnen die nötigen Grundsätze vermittelt. Magie mit einem Drachenjungen kann sehr gefährlich sein, also schieb diesen Teil auf bis du sicher bist, dass er sie mit dem nötigen Respekt behandeln kann... oder vorzugsweise ein paar Jahre älter ist.

Unterweisung im Fliegen

Faithry

Davon ausgegeagnen, dass die Muskeln eines Drachenjungen logischerweise unzureichend ausgebildet sind, muss man am Anfang erst einmal diese langsam aufbauen. Danach bringt man ihnen die Grundzüge des Fliegens auf ungefährlichen Plätzen wie Grassland und sicheren Ebenen bei. Das Grundwissen umfasst:

  • Die korrekte Position und Nutzung der Flügel

  • Wie man den Schwanz als Ruder benutzt

  • Wie man den Kopf und Hals für die erwünschte Richtung bewegt

  • Die Jungen warnen, auf keinen Fall mehr zu versuchen, es sei denn sie möchten irgendwo zerschmetterd enden

Es ist auch empfehlenswert solange zu warten, bis der Drache zu einer eher aerodynamischen Form herangewachsen ist (weniger Bauch und mehr Flügel).
Silverlight: Ihr wollt bestimmt nicht, dass ich das mit einem Eurer Jungen mache, aber wenn ihr wirklich wollt, sagt mir Bescheid und ich mache einen Windtunnel-test mit ihm/ihr

Außergewöhnliche Drachenjunge

Faithry

In einigen sehr, sehr seltenen Fällen wird ein aussergewöhnlicher Drachenjunge geboren. Diese haben einen seltsamen Unterschied im Gegensatz zum Rest des Geleges. Das kann Vorteilhaft sowie Nachteilig sein. Der Unterschied kann sich verschieden auswirken: ein extra Schwanz, ein besonderes Talent für Magie oder Psionische Kräfte, ein zusätzliches Paar Flügel und ein sehr schneller Metabolismus sind nur wenige Beispiele und es gibts fast nichts seltsames, das nicht vorkommen könnte. Passt auf diese ganz besonders auf! Seid Kreativ, ich kann mir nicht einmal ansatzhalber vorstellen, was für verschiedenen Arten ihr noch begegnen könnt.

Junge Drachenmagier

Faithry

Es scheint, als ob manche Drachenjunge aussergewöhnliche Fähigkeiten im Bereich der Magie besitzen, die kurz nach ihrer Geburt ans Tageslicht kommen. Es wäre die beste Entscheidung diesen den Umgang damit beizubringen, den im Gegensatz zu den anderen, können sie über große Kräfte verfügen, wenn man ihnen von Anfang an alles richtig beibringt. (Qith: aussergewöhnlich auf einer Drachenjungen gerechten Skala bedeutet, nichts kann sich mit MEINER Fähigkeit in der Magie messen). Also sollte man damit früh anfangen. Ich verstehe nicht sehr viel von Magie, so dass ich keine weiteren Informationen darüber geben kann.

Tod

Silverlight
Mit aller Hilfe die du nur bekommen konntest, starb trotzdem ein Junges? Trauere um es, ja, aber denke auch immer daran, du lebst sehr lange und wirst es für alle Zeiten in Erinnerung behalten. Versuche noch mehr auf die anderen oder zukünftigen Drachenjungen aufzupassen und durch das Junge hast du viel, wenn auch schmerzlich, Erfahrung gewonnen. Setze sie richtig ein und betrachte dieses als Geschenk, nicht als Verlust.... Denke stets daran, was du gewonnen hast, nicht an deine Verluste.


zurueck

Impressum i

banner_krahssahn