logo

Schlafe kleines Drachenkind

Veröffentlicht durch die Nationalbibliothek des Deutschsprachigen Gedichtes im Band: Ausgewählte Werke VI

Drachenschuppen glänzen golden, Sonnenlicht sie
wärmend streicht

Goldverlangend' funkelnd' Augen, blicken wachsam,
eindrucksreich

Weite Schwingen, Stolz des Drachen, mit Magie und
Wind geschwind

Zärtlich, schützend, Nüstern schnauben, schlafe
kleines Drachenkind

Drachenstimmen flüstern lockend, tragen Lieder durch
den Wind

Und Stürme können nicht verdecken, das Drachenliebe
bindend ist

Wenn Wintermonde scheinen kalt, ihr Atem in der Nacht
verhallt

Doch stets sie einander nahe sind, schlafe kleines
Drachenkind

Drachenseelen sind behutsam denn von ihnen sind nicht
viel

Ob verwirrt, mal überschwänglich, finden dennoch
stets ihr Ziel

Hüten sich und auch die Ihren, freuen sich erneut
darauf

Wenn Träume fangen kleine Drachen, schlafen ein und
wachen auf


zurueck

Impressum i

banner_krahssahn